Update 19. Juli 2021: ab dem 26. Juli 2021 müssen auch vollständig Geimpfte, dessen Zweitimpfung (oder Einzelimpfung mit Johnson&Johnson) 14 Tage oder länger her ist, und Genesene einen negativen PCR-Test oder Antigentest bei Einreise vorweisen. Der Test darf nicht älter als 72h sein. 

Ist die letzte Impfung weniger als 14 Tage her, werden Einreisende getestet und müssen sich bis zum Erhalt des Ergebnisses in Quarantäne begeben. Ab 2005 geborene Kinder sind von Tests bei der Einreise befreit und müssen auch keinen negativen PCR-Test bei Ankunft vorlegen.

Übrige Einreisende müssen bei Ankunft einen negativen PCR-Test vorweisen, der nicht älter als 72h ist und auf Englisch, Dänisch, Norwegisch, Schwedisch oder Isländisch verfasst wurde. Für sie sind generell Reisen nach Island mit 2 Corona-Tests und einer 5-tägigen Quarantäne möglich. Die beiden Tests sind kostenlos. Reisende aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem übrigen EWR, die weder ein Impfzertifikat noch einen Nachweis über eine überstandene COVID-Erkrankung erbringen können, sind verpflichtet sich der Quarantäne in einer geeigneten Unterkunft zu unterziehen. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 15. August 2021.

Update 26.07. 2021: Seit dem 25. Juli wurden einige Lockerungen vor Ort wieder zurückgenommen. Grundsätzlich gilt wieder eine Abstandsregel von mindestens 1 Meter. Im Innenbereich muss zudem wieder eine Maske getragen werden und auch dort, wo der Abstand von 1 Meter nicht eingehalten werden kann. Aufgrund steigender Fallzahlen gelten diese Bestimmungen vorerst bis zum 13. August 2021.

Für weitere Details zur Einreise nach Island besuchen Sie gerne die Covid.is Website.