Saison:
Juni-Aug 2019
Preis ab:
€ 2.799,- p. P.
Dauer:
9 Tage/8 Nächte
Abreise:
Sa

Reittour entlang der historischen Kjölur-Route

Termine & Preise

Auf dem Pferderrücken entdecken Sie auf dieser Tour alles, was die raue Natur Islands zu bieten hat. Sie reiten in die isländische Vergangenheit und auf historischen Wegendie Kjölur-Route war schon sehr früh eine Möglichkeit, die Insel zu queren! Unterkünfte in Berghütten in Schlafsäcken während der Tour. Ein Reiturlaub, der garantiert unvergesslich ist!

Anreise

Pferdeherde

Flug nach Keflavík zur Ankunft bis spätestens 16 Uhr. Anschließend Transfer zum BSI, dem zentralen Busbahnhof in Reykjavik und Abholung zur Weiterfahrt zum Hof Hvammur. Hier warten Tourenbegleiter und die weiteren Gäste auf Sie, die Sie beim anschließenden Abendessen kennenlernen können.

Vatnsdalur - Berghütte

Wir beginnen unseren Ritt am Hof Forsæludalur, wo die Pferde auf uns warten. Von dort aus führt unser Weg hinauf zu den Mooren des Hochlandes Auðkúluheiði. Entlang der Schlucht des Flusses Vatnsdalsá fallen viele Wasserfälle in Wirbeln neben uns ins fruchtbare Tal hinab. Die ersten Blicke auf die Gletscher im Süden werden Ihnen den Atem rauben. Die Berghütte Áfangi, in der wir übernachten, ist gut ausgestattet und verfügt über ein warmes Sitzbad, indem wir nach einem deftigen Essen entspannen werden. Die Nacht ist lang: bis Mitte Juli geht hier die Sonne kaum unter. (ca. 35 km)

Áfangi - Berghütte am Geothermalgebiet Hveravellir

Unser Ritt geht weiter in Richtung Süden. Über sandige, weiche Pfade tölten wir durch diese mystische Hochlandgegend. Wir reiten vorbei an den Bergen Sandkúlufell und Sauðafell und überqueren den Fluss Seyðisá. Diese Route haben schon die ersten Siedler Islands genutzt! Weiter geht es nach Hveravellir, einem faszinierenden Geothermalgebiet zwischen den Gletschern Hofsjökull und Langjökull. Hier überlebte der Geächtete Fjall Eyvindur lange Jahre. Ein natürliches Badebecken lädt zu einem entspannenden Bad ein. (ca. 35 km)

Hveravellir – Berghütte Gíslaskáli

Reitergruppe vor Gletscher

Heute durqueren wir das Lavafeld Kjalhraun. Wir hören die Geschichte der Brüder aus dem Skagafjörður, die im Oktober 1780, beim Versuch eine Herde Schafe nach Hause zu treiben, genau hier erforen sind. Vorbei geht es an der Höhle Grettis des Starken Ásmundarson, der fasst sein gesamtes Leben als Geächteter im Hochland verbracht hat. Am Ende des Rittes leiten uns die sandigen Pfade zur Berghütte Gíslaskáli, gelegen an einem der schönsten und friedvollsten Orte der Kjölur. (ca. 30 km)

Gíslaskáli – Berghütte Árbúðir

Während wir am Lavafeld Kjalhraun vorbeireiten, genießen wir den großartigen Blick auf die Gletscher Langjökull und Hofsjökull. Die verwundbare Vegetation des isländischen Hochlands ist einen zweiten Blick wert! Weiter tölten wir entlang des Flusses Svartá und übernachten in der Berghütte Árbúðir an dessen Ufer. (ca. 25 km)

Árbúðir – Berghütte Fremstaver

Wir reiten entlang des Flusses Svartá bevor wir den den Fluss Hvítá überqueren. Wir genießen den schönen Blick über den nahe gelegenen Gletschersee Hvítárvatn mit seinen treibenden Eisbergen. Weiter geht es entlang des Berges Bláfell, in eine Gegend, die früher von Geächteten durchstreift wurde. Als Pfand für eine sichere Reise, sollten Sie sich einen kleinen Stein in die Tasche stecken. Wer weiß, ob sie ihn nicht später noch brauchen können! Übernachtung in der Hochlandhütte Fremstaver. (ca. 35 km)

Fremstaver – Wasserfall Gullfoss – Geysir – Hof Myrkholt

Strokkur

Wir satteln die Pferde ein letztes Mal und verlassen das Hochland Islands. Auf unserem Weg erkunden wir den berühmten Wasserfall Gullfoss und das Geothermalgebiet mit der heißen Springquelle Geysir. Dann wird es Zeit sich von den Pferden zu verabschieden und den unvergesslichen Ritt mit einem guten Essen und Gesang ausklingen zu lassen. (ca. 25 km)

Myrkholt – Reykjavík

Thingvellir

Verabschiedung von den Tourbegleitern und Rückfahrt nach Reykjavík. Auf dem Weg besuchen wir den Nationalpark Thingvellir. Ungefähre Ankunft 13:00. Letzte Übernachtung im Hotel.

Abreise

Bustransfer zum Flughafen in Keflavík und Rückflug.

Reittour

Geeignet für:
Erfahrene Reiter: Können das Pferd in allen Gangarten problemlos kontrollieren, sitzen sicher im Sattel und fühlen sich bis zu 7 Std. am Tag im Sattel wohl. Sie sind in der Lage, auch in schnellem Tempo über unebenes Terrain und Abhänge hoch- und hinunter zu reiten. Erfahrene Reiter können der Herde in jedem Tempo folgen.

Unterbringung:
Sie teilen sich Hotelzimmer im Großraum Reykjavik (Einzelzimmerbelegung nur hier möglich), Schlafsackunterkunft in Mehrbettzimmern in einfachen Berghütten während des Rittes (bitte eigenen Schlafsack mitbringen).

Dauer:
9 Tage-8 Nächte-6 Reittage - ca. 185 km

Abfahrten 2019:
Samstag-Sonntag, 22. Juni-30. Juni, 29. Juni- 07. Juli, 06.-14. Juli, 13.-21. Juli, 20.-28. Juli, 27. Juli-04. August, 03.-11. August, 10.-18. August

Hinweis

Je nach Reisedatum wird die Tour von Nord nach Süd oder Süd nach Nord durchgeführt! Änderungen des Reiseverlaufes vorbehalten. An einigen Terminen sind die Dauer der Tagesetappen leicht geändert, sodass bestimmte Stopps ggf. einen Tag später passiert werden.

Wir bieten Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung über unseren Partner Europäische Reiseversicherung - ERV an.

Informationen für Reisende mit eingeschränkter Mobilität: Generell sind unsere Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet. In Einzelfällen prüfen wir gerne, ob wir Ihre Reisewünsche dennoch realisieren können. Sprechen Sie uns an.

Preise p. P. in €

Unterkunft Nebensaison Hauptsaison
Doppelzimmer im Hotel/Mehrbettzimmer Schlafsackunterkunft 2.799,- 2.999,-
Einzelzimmer im Hotel/Mehrbettzimmer Schlafsackunterkunft 2.870,- 3.070,-

Nebensaison 01.06.-28.06.2019 & 21.08.-30.09.2019

Hauptsaison 29.06.-20.08.2019

Leistungen

  • Non-Stop-Flug mit Icelandair ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Keflavik und zurück in der Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren
  • 1 Handgepäck & 1 Freigepäck pro Person
  • Flughafentransfers
  • Reittour 8 Tage-7 Nächte-6 Reittage ca. 185 km
  • Schlafsackunterkunft in Berghütten während des Rittes (eigener Schlafsack muss mitgebracht werden)
  • Letzte Nacht im landestypischen Hotel oder Gästehaus in Reykjavik, Zimmer mit Dusche/WC inkl. Frühstück
  • Vollverpflegung mit Frühstück, Lunchpaket, Abendessen während des Rittes (nicht in Reykjavik)
  • Regenbekleidung, Satteltasche, Wasserflasche und Reithelm

Nicht im Reisepreis enthalten

  • Reiseversicherung
  • Schlafsack (bitte eigenen mitbringen)
  • ggf. Flugzuschläge