Die Camps

Zugegeben, unsere Ansprüche an die perfekten Standorte für unsere isländischen Camps waren nicht gerade gering: kürzeste Anfahrtswege zu den Hot-Spots, geschützte Häfen, komfortable Unterkünfte, gute Versorgung. All das sollte gewährleistet sein. Die beiden Fischergemeinden Sudureyri und Flateyri haben unsere hohen Ansprüche sogar noch übertroffen! Es sind die perfekten Ausgangspunkte für die Jagd auf den Fisch des Lebens.

Von dem kleinen Fischerort Sudureyri sind es lediglich noch ca. 15-20 Minuten und vom etwas geschützter im Fjord liegenden Ort Flateyri um die 35 Bootsminuten, um die ersten Top-Stellen zu erreichen. Besser geht es nicht! Die beiden Orte ähneln sich und haben eine fast identische Infrastruktur zu bieten. Hier dreht sich praktisch alles um die Fischerei. Nur etwa 200 Einwohner leben jeweils in den kleinen Orten. Trotzdem brauchen Sie auf nichts zu verzichten. Ein kleiner Supermarkt liegt direkt in der Nähe der Häuser, ein Hallenbad lässt müde Knochen nach anstrengenden Drills schnell regenerieren. Ein Imbiss und ein Restaurant ergänzen das Angebot ebenso wie unsere beiden neuen Shops für Angelzubehör, die alles Nötige für den perfekten Angelurlaub in Island bereit halten.

Sudureyri

Sudureyri

In diesem Ort haben wir Unterkünfte in zwei verschiedenen Kategorien im Angebot. Vom beliebten, renovierten Haus mit isländischem Flair bis zu den in 2007 neu erbauten Häusern in kanadischer Bauart ist für jede Gruppengröße und für jeden Geschmack das Richtige dabei. Die Häuser sind für 4, 5 oder 6 Personen ausgelegt. Pro Haus steht Ihnen gleichzeitig ein Boot zur Verfügung, so dass Sie zusammen wohnen und auch die Ausfahrten gemeinsam unternehmen können. Die Gebäude liegen verteilt über die kleine Ortschaft und verfügen über jeweils zwei („Basic“) bis drei (Standard) Schlafzimmer. Dusche/ WC, komplett ausgestattete Küche sowie gemütliches Wohnzimmer mit Sitz- und Essecke gehören selbstverständlich zu jedem Haus. Die Fußwege sind bei allen Objekten bewusst kurz gehalten. Selbst die besonders reizvollen, zum Teil direkt am Wasser gelegenen Häuser am Ortsrand, sind lediglich 300 bis maximal 500 Meter von den Booten entfernt. Ein tägliches „Schleppen“ der Angelgerätschaften ist ebenfalls nicht notwendig, da unsere Boote über geschlossene Kabinen verfügen, in denen die Ruten, Rollen und Tackle-Boxen nach einer Ausfahrt verstaut werden können.

In Sudureyri finden Sie das kleine aber feine „Versorgungszentrum“ der 200-Seelen-Gemeinde mitten im Ort. Kombiniert mit einem Imbiss (die Pommes Frites sind sehr empfehlenswert) und einer kleinen Tankstelle, können Sie dort alle Einkäufe des täglichen Bedarfs decken. Hier trifft man sich auch zum Erfahrungsaustausch. Am Fenster hängen Fotos der aktuellen Fänge neben der Wettervorhersage. Zu den Reiseangeboten für Angelreisen in Island geht es hier!

 

Flateyri

In Flateyri haben wir ein kleines Camp mit Häusern des Typs "Standard" (neu erbaut in 2007) in der Nähe des Hafens errichtet. Durch die Anordnung der Häuser ist hier ein sehr beliebtes Anglercamp entstanden, das auch perfekt für größere Gruppen und Vereine geeignet ist. In Flateyri finden Sie den Minimarkt mit Imbiss ebenfalls nur einen Steinwurf von den Häusern entfernt. Sie können sich ohne lange Fußwege mit allem Notwendigen für den täglichen Bedarf eindecken. Der Minimarkt hat, genau wie der Markt in Sudureyri, in den Sommermonaten bis etwa 22:00 Uhr geöffnet. Ein Lebensmittel-Bestellservice ist in unseren Camps somit überflüssig.

 

 

Flateyri

Die Haustypen im Überblick


Haustyp Basic
liebevoll renovierte Wohnhäuser im typisch isländischen Stil erbaut. 2 Schlafzimmer mit insgesamt 4 Betten.

Haustyp Standard 
in 2007 neu erbaute Holzhäuser im kanadischen Stil. 3 Schlafzimmer mit insgesamt 5 Betten. Dieser Haustyp ist 3 Mal in Sudureyri und 9 Mal in Flateyri vorhanden.

Fischerboot in Island

 

Betreuung

Die Betreuung unserer Gäste wird von unserem isländischen Serviceteam sowie von unserem englisch- bzw. deutschsprachigen „Mann vor Ort“ übernommen, der Ihnen bei allen Fragen zum Angeln, den besten Ködern, den Fangplätzen und den Booten jederzeit gern behilflich ist.